Töpferei

Die Töpferkunst ist eine der ältesten Bräuche Kretas, die aus der minoischen Zeit (3000-2100 v.Chr.) stammt. Schon im früheren Zeitalter wurden alltäglichen Gegenstände hergestellt. Hauptsächlich gehörten jedoch zur produktion Aufbewahrungs-/ oder Vorratsgefässe für den Erhalt von Lebensmitteln oder von Olivenöl und Wein. Aber auch übergrosse dekorative Vasen wurden für Paläste hergestellt, wie z.B. im Palast von Knossos oder in der archäologischen Ausgrabungsstätte von Malia zu sehen ist.

Noch Heute wird diese Kunst von der Ältere Generation an die Jüngere weiter gegeben.
Mit den Jahren zog jedoch auch in der Töpferkunst das Moderne ein und in den moistens Geschäften zieren wundervolle farbenfrohe Töferarbeiten die Regale.

Die großen Gefäße werden heute nur noch in Kleinmanifakturen oder Genossenschafstwerksätten, die sich darauf spezialisiert haben, hergestellt.

Wir geben unseren Besuchern die Möglichkeit sich an die Töpferscheibe zu setzen. Wir zeigen Ihnen wie der Ton vorbereitet wird und den Brand der Keramikgegenstände in speziellen Öfen.